Zertifizierung: Form der Qualitätssicherung

zertifikat_web

Eine Zertifizierung ist nicht mit einem Zertifikat zu verwechseln: Wer ein Zertifikat erhält, ist nicht zertifiziert. Ein Zertifizierung ist eine besondere Form der Qualitätssicherung. Sie weist die Erfüllung bestimmter Standards und Normen für Produkte oder Dienstleistungen nach. Eine Zertifizierung wird in der Regel durch entsprechend akkreditierte und unabhängige Einrichtungen vorgenommen und vergeben, zum Beispiel durch den TÜV. Eine Zertifizierung hat ein Verfallsdatum, das heißt sie ist als Nachweis zeitlich befristet. Eine Überprüfung muss also regelmäßig erfolgen. Allerdings ist eine Zertifizierung kein Nachweis für eine Berufsqualifizierung: Bildungsanbieter können zertifiziert sein, eine Weiterbildung ebenfalls, aber nicht jemand, der ein Zertifikat erhalten hat.

Quelle und vollständiger Beitrag: https://www.kursfinder.de/ratgeber/zertifikat-zertifizierung-teilnahmebestaetigung-was-ist-was-18804?utm_campaign=user-0820&utm_medium=email&utm_source=apsis-newsletter&fbclid=IwAR24FvI6RQF5KDHZIHIxxMbsi_bettnMs34iqcgMORfXdaub2cU-dslZFEU

Nichts mehr verpassen

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an

Weitere Beiträge

alkoholsucht

Sucht: Nicht wegschauen!

Wenn Beschäftigte eine Sucht entwickeln, führt das oft zu ernsten Problemen im Betrieb. Die nachlassende Arbeitsleistung und ein verändertes Sozialverhalten belasten Kolleginnen und Kollegen. Zusätzlich

Weiterlesen »

Pflichtunterweisungen

Haben Sie die Pflichtunterweisungen schon im Einarbeitungskonzept? Die Pflichtunterweisungen sind regelmäßig, mindestens jährlich und bei Aufnahme der Tätigkeit / Start der Ausbildung durchzuführen. Die Strafen

Weiterlesen »
Katze Untersuchung

Tierarztbesuch in Zeiten von Corona

Tierarztpraxen und -kliniken gelten als systemrelevant. Deshalb gilt: „Ja, die Tierärzte haben noch geöffnet. Allerdings eingeschränkt.“ Das bestätigt Tierärztin und Sprecherin vom Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. Astrid Behr in der

Weiterlesen »