Zusatzqualifikation Praxismanagement, 10 Module + Projektarbeit

Beschreibung

Beschreibung:

Modul 1: Warenwirtschaft & Apotheke (16.10.2023)   

Die Warenwirtschaft ist die wichtigste Grundlage zur umsatzstarken Praxis.

Das Themengebiet Warenwirtschaft fast alle Aufgaben zusammen, die im Zusammenhang mit dem Einkauf dem Verkauf und der Anwendung stehen. An diesem Tag lernen Sie die die Apothekenprüfung mit einem Lächeln zu meistern. Sie verstehen die Unterschiede zwischen Gebrauch und Verbrauch. Die Inventur wird an Schrecken verlieren und zu einem guten Werkzeug zur Steuerung werden.

Modul 2: Personal I (17.10.2023)

Personal ist die wichtigste Ressource im Betrieb.

Das Modul Personal I hilft den Personalbedarf zu ermitteln, den Stellenschlüssel und den Dienstplan zu beherrschen. Weiter geht es mit der Personalsuche und -Findung. Wo platziere ich welche Stellenanzeige? Was gehört ist eine Stellenanzeige? Wir vergleichen Tarif, Gesetz und individuelle Regelungen

Modul 3: Rechtliches I (18.10.2023)

In diesem Seminar geht es um die Pflichten des Arbeitgebers.

In diesem Seminar lernen Sie Ihr Team nach den Vorschriften zu unterweisen. Die einzelnen Bereiche der Sicherheitsunterweisungen werden besprochen. Sie werden an diesem Tag eigene Unterweisungen erstellen und diese im Team durchführen können. Rechtskonform und Sicherheit.

Modul 4: Grundlagen BWL I (19.10.2023)

Die betriebswirtschaftlichen Grundlagen sind die Basis einen jeden Unternehmens.

Wir beschäftigen uns mit den verschiedenen Unternehmensformen, vom Freiberufler bis zur GmbH oder KG. Welche Versicherungen sind notwendig? Welche Finanzierungsformen gibt es?

Modul 5: Grundlagen Marketing (20.10.2023)

Marketing und die Kanäle, das Branding als Praxis/Klinik und als Arbeitgeber/in

Wir beginnen mit den 5 ersten Tipps für Anfänger. Sie lernen die Begriffe Zielgruppe, USP, Bildsprache, Widererkennung, Erfolgsmessung und SMART kennen. Nach dem Seminar sehen Sie mit den Augen des Fischs, nicht mit denen des Anglers

Modul 6: Kommunikation (27.11.2023)

Besonders Telefonzentrale und Empfang sind hier gefordert.

Wir beschäftigen uns mit den unterschiedlichen Formen der Kommunikation. Es gibt drei verschiedene Formen von Kommunikation:

Face-to-Face-Kommunikation als sprachliche und nichtsprachliche Kommunikation zwischen Anwesenden, die vielfältige Interpretation und unmittelbare Rückmeldung ermöglicht. 

Schriftlich und medial vermittelte Kommunikation zwischen Nichtanwesenden, die Zeit- und Raumgrenzen überwindet (Briefe, Telefon, E-Mails, Facebook usw.). Dabei kann es eine Antwortmöglichkeit geben, das breite nonverbale Spektrum einer Information fällt aber mehrheitlich weg.  Massenmediale und öffentliche Kommunikation über Radio und Fernsehen, die in der Regel keine Antwort ermöglicht und an ein anonymes Publikum gerichtet ist.

Ein wichtiges Thema wird die Kundenkommunikation mit Konfliktgesprächen sein.

Modul 7: Personal II (28.11.2023)

Führungskräfte und Ausbilder/innen sind hier besonders gefordert.

Nach dem Seminar kennen Sie die 3 Phasen des Einarbeitungskonzept Durch ein Onboarding vermitteln Sie Sicherheit und Transparenz, das ist der erste und wichtige Schritt für ein QM-System. Wie erarbeiten Checklisten für die 3 Phasen der Einarbeitung.

Modul 8: Rechtliches II (29.11.2023)

Hier sind besonders die Beauftragten und Verantwortlichen aus den Bereichen Arbeitsschutz und -Sicherheit gefordert.

Die Bezirksregierung und die Gefährdungsbeurteilung werden zum Alltag und nicht zum Angstgegner. Sie werden lernen die Gefährdungsbeurteilung selber zu erstellen und sind somit auf Besuche der Behörden vorbereitet.

Modul 9: Grundlagen BWL II (30.11.2023)

Hier soll ein QM-Team gebildet werden.

Unter Projektmanagement versteht man das Planen, Steuern und Kontrollieren von einmaligen Vorhaben, die einen festen Anfangs- und Endtermin haben. Das Prozessmanagement hingegen befasst sich mit der Steuerung, Umsetzung und Erfolgskontrolle wiederkehrender Aufgaben. Wir beschäftigen uns auch mit den Grundlagen des Qualitätsmanagements.

Modul 10: Digitaler Wandel in der Tiermedizin, Datenschutz & -Sicherheit (01.12.2023)

Hier sind alle Mitarbeiter/innen betroffen, da alle kommunizieren und mit Daten arbeiten.

Die Tiermedizin wird digital und immer komplexer, zusätzlich gibt es immer mehr Anforderungen in den Themen Datenschutz- und Sicherheit. Wir werden beide Themen transparent und praxisnah umsetzbar gestalten.

Die zuerkannten AG- TFA Stunden sind angemeldet zum Erwerb der Bezeichnung „TFA mit Zusatzqualifikation Praxismanagement“. Näheres hierzu im aktuellen AG- TFA – Leitfaden, zu finden unter https://www.tieraerzteverband.de/bpt/bpt-fuer-sie/Inhaber/tfa/index-tfa.php16

Analyse

Termine

16.10. bis 01.12.2023
 

Ort: Frankfurt, Eickemeyer Seminarzentrum

Dauer

Je Termin: 1 Tag

Zielgruppe

ausgelernte Tiermedizinische Fachangestellte

Brauchen Sie weitere Informationen?

Oder möchten Sie das Seminar buchen?

Partner

Anmeldung zum Intensiv-Seminar